Resilienz: Lassen Sie „Fünfe“ gerade sein

Kennen Sie diese ganz genauen Menschen? Erbsenzählen wird Ihnen nachgesagt und immer muss alles 100% sein. Nie können Sie mal großzügig über eine kleine Ungenauigkeit hinwegsehen – immer ist es ein winziges Detail, was die 99,98% kaputt macht – 99,98% sind eben nicht 100%.

Eine gute Strategie Stress zu regulieren und mit herausfordernden Situationen umzugehen ist die Strategie, auch mal „Fünfe“ gerade sein zu lassen. Natürlich gibt es hier Ausnahmen. Es geht um das Thema Flexibilität und Toleranz. Oftmals haben wir keine Toleranz uns selbst gegenüber, was einfach schade ist und uns so viele Freiräume nimmt. Besser ist es, sich auf die gute alte Pareto-Regel zu besinnen – diese beschreibe ich im dritten Teil des Buches ausführlicher. Kurz gesagt reichen oft 20 % der Arbeit für 80 % des Ergebnisses. Wollen wir 100 % erreichen, so ist der Weg von 80 zu 100 erheblich länger und aufwendiger.

Vielleicht fragen Sie sich jetzt einmal, wo diese 80 % in Ihrem Leben reichen würden und was Sie mit der Zeit anfangen, die Sie nicht für den Weg zu 100 % benutzen.